...hab gerade Rücken

11/16/2017

Mit Rückenbeschwerden kann ich zur Zeit nur im Liegen beraten. Was ich sehr gerne tue. Am Set. Von Zuhause aus. Aus dem Rettungswagen. Vom Klinikbett aus. Hier in der Bergdoktor Hütte erhohle ich mich von der Manuellen Therapie. Das Einzige was hilft. Danke, Dr. Gruber! Die Mischung machts. Genug NSAR und Cox2 Hemmer und leichte Bewegungen des Beckens. Wärme. Faszien massieren und Myogelosen herausarbeiten.

Bin total stolz auf meine Kollegin und Film-Fachkrankenschwester Franzi, die sich ins Zeug wirft, damit alles am Set klappt. Wir rollen direkt auf die Weihnachtszeit zu. Ich erwarte diese schöne Zeit liegend. Glückauf! Wie das Leben so spielt. Eine Tür geht zu oder eine Bandscheibe kaputt und eine neue Tür geht auf. Ich freue mich, dass Falk Stirkat Kontakt zu mir aufnahm. Ein neugieriger, engagierter junger Kollege und schon Bestsellerautor! Er will auch. Mitmischen am Set. Warum nicht? Dann kann ich mich mal wieder hinlegen. Willkommen!

Foto by Hans Sigl


Diese Woche auch zwei Telefoninterviews hinter mich gebracht. Tolle Themen und nicht diese typischen Fragen "was machen Schaupieler alles medizinisch falsch?" nein-nein sondern viel differenzierter. Endlich. Seit ein paar Jahren nicht mehr diese Fragen nach den Defekten und Fehlern. Jetzt kommen Fragen, was alles erschaffen wird am Set. Wer diese Ideen hat, für diese verrückten medizinischen Abenteuer. Warum die Geschichten immer noch funktionieren und ob ich mit dem Bergdoktor in Rente gehen werde. 

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit werden Medizingeschichten nie enden. Jeder Film, jedes serielle Erzählen lebt von diesem filmischen Surrogat des Leidens. Damit verknüpft die Hoffnung auf Heilung. Die Sehnsucht nach Erleichterung. Das Craving nach Harmonie und Schmerzfreiheit. Das Schmachten nach einem engagierten Heiler. Der Glaube an die Kraft der Selbstheilung. Das Bedürfnis nach Anerkennung und Liebe. Wärme. Menschlichkeit. Gehör zu bekommen. Ernst genommen zu werden. Und das alles vor der magischen Bergweltkulisse, die keine platte Kulisse ist. Die Natur am Wilden Kaiser ist UNFASSBAR SCHÖN und befreit uns alle. Daher, ja ich würde sehr gerne an der Seite des Bergdoktors in Rente gehen.

Bleibt gesund!