Medizin ist relativ

02/10/2018

Deutschland ist Gesundheitsland der zwei Geschwindigkeiten. Da sind die Privatpatienten, die sofort dran kommen und da sind die Normalversicherten, die erst in vier Wochen dran kommen. Demnach müssen die Patienten ALLER deutschen Arztserien privatversichert sein, weil die ja sofort dran kommen. Oder Notfälle sind. Normalversicherte Notfälle kommen also auch sofort dran in einer Arztserie. Ein gemeiner Trick, sich als Normalpatient wie ein Notfall zu tarnen und die Nothilfen deutscher Fernsehärzte zu besetzen. Niemand hat den Trick bisher entdeckt. Oder wurde jemals eine TV-Versichertenkarte eingelesen?

Die Welt der zweiten Geschwindigkeit entdeckte ich auf meinem Weg in ein echt reales Krankenhaus des Systems außerhalb des Flimmerkastens. Details sind im Film wichtig. Aber über dieses Detail bin ich wahrlich hineingeschlittert. Die Container für das warme Essen werden per Elektrotriebwagen, der von einer Art Segway von Blade Runner persönlich gezogen wird. Lautlos aber mit diesem Piiiiieeeeeeeep im Ultraschallbereich. Ältere Schwerhörige, die so hoch nicht mehr hören, laufen Gefahr von Segway Blade erfasst zu werden. Oder spielende Kinder. Oder arabische Frauen aus den Emiraten. Oder ich. 

"Get out of the WAY!" brüllte der Krankenhausmitarbeiter im Service Bereich des Hol-und-Bringe-Dienstes Karl-Heinz, als er mit dem dreigliedrigen Container-Zug um die Ecke donnerte. Vorneweg sein Piiiiieeeeeeep und etwas Schepperndes auf dem Tablett inside. Dann spritzten die Menschenmassen auseinander, klebten an der Wand und an der Decke des Klinikflures und ließen Karl-Heinz vorbei. Wer es nicht kennt, jetzt unbedingt nachholen, erinnerte mich diese Sequenz an den 2001 abgedrehten STAPELFAHRER KLAUS https://www.youtube.com/watch?v=9z77oztO6UQ mit der berühmten Voice-Over-Stimme des Sprechers Egon Hoegen, der in den 80igern, als ich noch täglich fernsah, die Stimme öffentlich-rechtlicher Sendungen zur Verkehrsicherheit war. Im Fahrstuhl kam ich neben Karl-Heinz Blade zu stehen.

"Aber Karl-Heinz, findest du nicht auch, dass du viel zu schnell um die Kurve gefahren bist?" Karl-Heinz schaut unsicher von links nach rechts. "Zu schnell kannst du dabei deinen Kopf verlieren, Karl-Heinz." Karl-Heinz nickt und zeigt Reue. "Beachte die Höchstgeschwindigkeit von 4 Stundenkilometern auf den Fluren der Klinik." Karl-Heinz nickt und ich tippe auf einen kleinen roten runden Aufkleber auf der Rückseite der Aluminiumkästen.

Kaum eine Berufsgruppe wie der Service-Dienst fehlt in deutschen Arztserien. Es wird auch nie geputzt. Feuchte Wischdesinfektion ist Fehlanzeige. Die Keimbesiedlung dürfte daher horrend hoch sein. TV-Kliniken verseucht mit MRSA, Legionellen, Klebsiellen und Candida. Fungi aller Sender, vereinigt euch. Noro-Viren oder Entamoebea histolytica. Kein Wunder, dass ab und an in Drehbücher merkwürdige Krankheitserreger aus dem Biofilm des Linoleums rekrutiert werden und übel auftauchen. Aber nur als Nausea. Nicht als Eruptio gastricum cum letzte Mahlzeit oder Diarrhö. Wir verstehen uns. Nein, nein, das ist verboten. Hingegen so ein gepflegter Zombifilm mit all diesen Körpersekreten spielerisch umgeht. Irgendwie natürlich, wenn die so ihren Lauf haben, die Zombies. So vertraut. Die eine Welt des Reinen und schönen Seins und die andere Welt des dunklen Schleims. So soll es sein. Schon mal daran gedacht, sich eine Arzt-Zombie-Serie zu wünschen? Jüngst sehe ich iZombie. Ganz nett. https://www.serienjunkies.de/izombie/ Eher was für Töchter. Ihr Fingerfood ist Hirn-Sushi und damit löst Gerichtsmedizinerin Olivia "Liv" Moore per Visionen die Tötungsdelikte. Fremdhirn macht ihr Hallus. Coole Idee. Noch witziger der NAME Liv Moore (live more) der mal elegant den Charakter der Untoten spiegelt. It's fun. Bei uns heißen sie anders, die Helden der Leinwand. Wo bleibt da die Unterhaltung? "Guten Tag, mein Name ist Lev Länger, Gerichtsarzt." Willy Meer, Suchtberater. Oder Willy Weniger, Ernährungscoach. Doktor Unsinn, Psychiater. Abgrund, Oberarzt. Hans Kalt, Chirurg. Wolfgang "Wolle" Warm, Gynäkologe. Grausam, Zahnarzt. Loch, Gynäkologe. Luft, Proktologe. Es könnte noch viel schöner sein.

Natürlich ist Fernsehen out. Jetzt gucken wir Netflix. Da läuft ja auch iZombie und Breaking Bad. Aber nicht GOT. Egal. Was die Krise der Psychoanalyse gerade in Amerika ist, was die Krise der Demokratien in der westlichen Welt ist, weil die Despoten die Macht an sich reißen, was die Krise der Liberalität ist, die jedes Unkraut toleriert, das ist die Krise des Fernsehens, weil alle jetzt Netflix und Amazon schauen. Also fast alle. Mehr als sechs Millionen gucken zum Glück regelmäßig Bergdoktor (ZDF). Nur vorgestern nicht, weil, weil, weil, tataaaaa die Jecken los sind. Und Olympia in Süd-Tirol spielt. In Garmisch-Partenkirchen haben die Narren vor den Toren der dortigen Psychiatrie im Halbrund, das damals Adolf Hitler erbauen ließ, die Spaß-Olympiade nachgestellt. Wie lustig. Jetzt versenken die Koreaner "Süd" die Milliarden. Götter im Olymp: Glaubt ihr im Ernst, dass Korea "Nord" nach der Party die Mauer einreisst? Man muss eine Geschichte nur oft genug wiederholen, damit sie auch jeder Pagoden-Bewohner glaubt. Das lernt man in der Volkshochschule, Propaganda für Dummies, Kurs 1, Raum 2 im ersten Stock, bei Frau Müller von der IHK. Klar, was im Hintergrund läuft und welche verdeckten Aktionen, was die Geheimdienste und die gezielten Attentate so anrichten in Korea "Nord", davon wissen wir nichts. Aber ich gehe mal davon aus, dass der verrückte König Amerikas den Norden gerade jetzt zu diesem Zeitpunkt ausräuchert. Kim über Räucherstäbchen springen lässt. Und dann hüpfen die Bürger Koreas über die Brücke nach Süden. Ich meine, solche Verschwörungstheorien sind ja wahr. Das ist ja alles wahr, dass es die gibt. Das sind keine Theorien. Wie soll es denn sonst gehen. Vornerum nett und hintenrum bös. Fragt Dr. Unsinn, der kann das bestätigen. Ja, irgendwann wird die Mauer fallen. Das ist doch der Mythos. Zweifelsfrei. Nur steht dann eine andere möglicherweise woanders. Mexico. Ungarn. Völker dieser Welt, mauert euch ein. Was ist eigentlich aus den verrückten Katalonen geworden. Oder sagt man Katalanen? Da wären noch die Basken. Die Asturen. Die Galegen. Die Andalusen. Die Extremaduren. Die Kantabren. Die Madrilenen. Aber man nennt sie die Zentralen. Ich hatte mal die Gelegenheit zufällig vor den Toren einer katalanischen Psychiatrie zu stehen. Entweder hatte die alle Fake-Medikamente bekommen oder keine. Leider wahr, furchtbar. Die Nationalismen und das Völkische ist deutlich untermediziert. Fragt Dr. Unsinn.

So mal einen schönen knackigen Wahn erzählen, das fehlt mir noch im Arztfernsehen. Was ist Wahn. Wahn ist, wenn jemand unverrückbar von einer Tatsache überzeugt ist, auch wenn diese widerlegt ist. Die Erde ist eine Scheibe. Die SPD gibt es schon so lange, die hat schon Schlimmeres überstanden. In Bayern gibt es nur eine richtige Partei. WhatsApp für Kinder ist nicht so schlimm. Mobiltelefone zerstören unseren Bewusstseinsstrom allein wenn die vor uns auf dem Tisch liegen. Letzteres ist leider die Wahrheit. HardFact am Rande: Ihr müsst das Handy nichtmal benutzen, allein der Besitz eines Smartphones zerstört den Geist. Das hat mit Dopamin und dem Belohnungssystem zu tun. Bei jedem Ping! schüttet unsere graue Substanz Neuroamine aus, die uns belohnen und das Gefühl von Glück einsagen. Doch die Erwartung auf ein Ping! ist umso zermürbender, warten die Neuroamine in den Startlöchern und könnten platzen vor Vorfreude. Aber diese Erwartungshaltung lenkt so kolossal ab, dass woanders die Botenstoffe fehlen und das Gehirn abschaltet. Zombies sind dagegen kreative Hochbegabte. Ich wette, dass NIEMAND sein Handy für ZEHN TAGE wegsperren kann. NIEMAND. Ich wette um die seelische Gesundheit. Ich sage voraus, am dritten Tage wird es grausam. Die Verwandlung wird ihren Lauf nehmen und die Haut wird aufplatzen, schwarze Säfte herausströmen und die Eingeweide faulig aus dem Rücken fließen und die Hände abfallen wie trockene Äste von einem toten Baum. Aber Tag vier wird der Tag der Auferstehung. Gedanken werden sich finden. Werden ungestört den Weg im Raum und in der Zeit finden. Mehrere Gedankenstränge werden sich zu einem großen breiten Strom verbinden und wie der Amazonas wird er das Hirn und den Körper und das große Ganze durchfluten und all den Schutt davon spülen und die Idiotie wird weichen. Einem klarer realen Geist. Menschen werden sich in der Dreidimensionale treffen. Sie werden sich begegnen. In wirklich. Dr. Unsinn kann berichten, dass Menschen ihre besten Freunde per WhatsApp verraten, nur um dann wortlos an ihnen vorbeigehen zu können. Heute kündigt man Freundschaften per SMS. Feine feige Welt. Da ist die eine Welt des Missverständnis, die sich WhatsApp nennt. Der zivilisatorische Quantensprung war die Entwicklung der Sprache vor höchstens 200.000 Jahren. Über die Fähigkeit zur komplexen symbolischen Kommunikation verfügen die Menschen noch nicht sehr lange (so geo.de) und wie lustig es ist, dies gleich mal wieder zu vernichten. Sigmund Freud hatte verdammt noch einmal recht mit seinem Todestrieb. Belebte Materie will unbelebte Materie werden. Warum? Weil sie es kann. Wir haben als komplexe belebte Materie die Fähigkeit zumindest durch unsere Triebhaftigkeit den kognitiven Suizid und den sozialen Suizid zu wählen. Na dann machen wir es. Warum? Weil wir es können. Alles was wir können ist unsere Selbstermächtigung und die lässt uns spüren, lebendig zu sein. Das ist das WhatsApp-Paradoxon. Heute leben Dr. Unsinn und seine Kollegen mit der Überzeugung, dass es keine Triebe mehr gibt sondern nur noch Affekte, also Gefühle die uns steuern. Mag sein. Auch richtig. Aber die Dummheit des Menschen ist unendlich, wie das Universum, sagte Einstein. Beim Universum war er sich aber nicht so ganz sicher.

Nun glaube ich, was ich sehe. Ein 4km/h Aufkleber auf einem Flurfahrzeug eines deutschen Krankenhauses. Wie verrückt muss der Mensch noch werden?